Systemvorraussetzungen für TK-Suite Professional:

  • Windows 7 (32/64 bit) mit mind. 2 GB Arbeitsspeicher
  • Windows Vista (32bit) mit mind. 1 GB Arbeitsspeicher
  • Windows XP mit mind. 512 MB Arbeitsspeicher
  • Windows 2000 mit mind. 256 MB Arbeitsspeicher (nicht mehr empfehlenswert für Neuinstallationen, nur bei alten vorhandenen Clients)
  • Windows 2003, 2008 und 2008 R2, 2011 SBS werden nicht offiziell von Agfeo unterstützt, funtionieren im Regelfall aber trotzdem
  • Jeweils mit Internet Explorer ab 6.0; Firefox 3.0 oder höher, Google Chrome nur eingeschränkt
  • Linux (glibc 2.2 basierte Distributionen) mit Konqueror (KDE 3.2) oder Firefox 3.0 Arbeitsspeicher mind. 512 MB
  • Mac OS X 10.4 mit Safari 2.0 oder höher, Arbeitsspeicher mind. 512 MB
  • Linux- und Mac-Anbindung nur mit einer AGFEO TK-Anlage mit RS 232 Schnittstelle und einer Anlagenfirmware ab Version 8.2
  • iPhone (3G, 3GS, 4, 4S) / iPad ab Version 4.0

alle Angaben ohne Gewähr (Stand 14.06.12)

 

Optionen - kostenpflichtig (optional mit 30 Tagen zum Testen)

1. CTI-plus Paket

  • Wahl aus der Statusanzeige in eine entfernte Anlage
  • Anrufschutz über Client schalten
  • Anklopfschutz über Client schalten
  • iPhone/iPod touch Integration mit Anrufliste, Umleitung und Relais schalten, KNX/EIB
    App über Internet kostenfrei verfügbar

Bedienung mit dem iPhone

 " TK-Suite Client für das iPhone " im App Store laden - hier klicken!

Die iPhone App spricht 2 Sprachen, Deutsch und Englisch (for the Rest of the World). Die angezeigte Sprache ist abhängig von der iPhone Sprachauswahl.

 

2. Schnittstellen Client Paket

  • Automatischer Datenabgleich mit MS-Outlook möglich (ab Outlook 2002)
  • Anbindung externer Datenbanken mittels LDAP (z. B. Lotus Notes Datenbanken, öffentliche MS-Exchange Ordner via Meta-Directory möglich)
  • Anbindung externer Datenbanken mittels ODBC (z. B. Excel)

3. Datenbankschnittstellen Paket für CRM Systeme

  • Softwareschnittstelle zur Datenbankanbindung

4. Hotel Client

  • Telefonkostenabrechnung und Gebührenlimit
  • Weckfunktion
  • Zimmerstatus
  • Reservierung mit Kalender
  • Check in/out
  • Gebührenauswertung
  • Kalenderübersicht mit Belegtanzeige der einzelnen Zimmer
  • Gebührenlimits (inkl. Generierung nach Zeit)
  • Rechnungsdruck
  • Weckruf
  • Reinigungsstatus
  • Gesamtrechnung Hotel (inkl. Logis, Minibar, sonstiges)

 

Besonders gute Unterstützung von Programmen durch Agfeo/Tk Suite Professional

Branche Software Schnittstelle Bemerkung
Rechtsanwälte RA Micro Tapi Erfassung von Telefongespächen
Bei Anruf direkte Mandantenerkennung
Steuerberater Datev Tk Suite Datev ab 3. Quartal 2012
Hotel Protel spe TK Suite ODBC Einbindung Kundendaten in Tk-Suite
Firmen / Faktura Amicron Faktura TK Suite ODBC Einbindung Kundendaten in Tk-Suite
       
       
Microsoft Outlook Microsoft TK Suite Outlook

Einbindung Kontakte in Tk-Suite
Unterschiedliche Unterstützung der verschiedenen Versionen

Wir realisieren auch die Nutzung von bereits vorhandenen Daten entweder durch einmaligen Import oder eine ständige Datenbank-Anbindung. 
Ansprechpartner: Herr Andreas Binninger

 

Wichtige Hinweise

Die Software TK-Suite Professional funktioniert im Regelfall auch an Anlagen mit älteren Firmwareständen =< 6.2, allerdings sind dann einige Punkte zu beachten.

  • In Kombination mit einem iPhone werden z.B. am Apparat aktivierte Anrufumleitungen nicht zum iPhone übertragen. Am iPhone aktivierte Anrufumleitungen werden allerdings korekt ausgeführt und auch am Systemapparat angezeigt.
  • Zur Programmierung müssen die Daten erst aus der Anlage heruntergeladen werden und im Anschluß wieder zurück geladen werden.
  • Anlagen ohne 12 stellige Seriennummer können mit der aktuellen TK-Suite Professional nicht mehr direkt bei Agfeo registriert werden. Damit können dann auch keine Zusatzoptionen wie CTI+ oder Datenbank-Anbindung freigeschaltet werden. Bei nachgerüsteten AS40 mit P400-1 Modul kann die Seriennummer dieses Modules zur Freischaltung verwendet werden. In den anderen Fällen können wir Ihnen trotzdem weiterhelfen, wenden Sie sich bitte unter +49 2182 824779 0 an unseren Service.
  • Bei der Nutzung von Outlook, ist die Wahl über das Modul Datenbankanbindung der Wahl über TAPI vor zu ziehen. Die TAPI Installation ist deutlich aufwendiger und auch anfälliger für Fehler. Außerdem ist die Wahl über die TAPI-Schnittstelle etwas langsamer.

Link_2_26

Linux_Server

FTP

Template created by Fienieg